Idealer Herbst für Ackerschnecken!

Ackerschnecke-Weizen-4

Achtung! Die Schnecken schlagen wieder zu! Zur Zeit machen sie sich auf vielen Schlägen verstärkt über den Weizen her. Da wir in diesem Jahr schon seit dem Frühjahr überdurchschnittlich feuchte Witterungsbedingungen hatten, konnten sich die Schneckenpopulationen deutlich stärker aufbauen als in den Vorjahren. Der nasse Sommer und der nasse Herbst…

mehr lesen

Alternativen zu Wintergetreide und Raps

nasser Rapsacker im Herbst 2017

Der nasse Herbst 2017 hat dazu geführt, dass in Westmecklenburg sowie in Schleswig-Holstein und Niedersachsen auf vielen Flächen die geplanten Wintersaaten nicht mehr ausgesät werden konnten. Das betrifft sowohl Winterraps, Wintergerste als auch Winterweizen. Da die schwereren Standorte inzwischen so durchnässt sind, dass sie im Herbst nicht mehr abtrocknen werden,…

mehr lesen

Nix geht mehr!

So, das Monatssoll an Regen für Oktober ist bereits erfüllt. In den letztenTagen gab es wieder zwischen 40 und über 60 mm Regen. Die Ackerböden sind inzwischen so nass, nasser geht`s kaum noch!  :((  Die Bodenfeuchtekarte des DWD vom 6. 10. zeigt die Situation sehr deutlich: Dunkelblau bedeutet eine Bodenfeuchte…

mehr lesen

….Und schon wieder Regen!!!

Der größte Teil des Wintergetreides ist im Boden. Glücklicherweise! – Denn leider hat das trockene Wetter nicht lange vorgehalten. Es ist wieder mal Dauerregen angesagt. Dabei sind die Starkregenfälle von über 20 mm in einigen Regionen erst 2, in anderen ganze 4 Tage her. Dort liegt die Bodenfeuchte jetzt schon…

mehr lesen

Ackerschnecken in Weizen und Raps

Die feuchten Witterungsbedingungen im Frühjahr, Sommer und Herbst 2017 waren ideal für die Entwicklung und Vermehrung der Ackerschnecken. Im Raps waren auf vielen Schlägen Bekämpfungsmaßnahmen notwendig. Inzwischen ist er der Schneckengefahr auf den meisten Flächen weggewachsen.   Jedoch im Winterweizen sind sie nach wie vor sehr aktiv. Besonders auf klutigen…

mehr lesen

2017- schwierige Ernte und schwierige Herbstbestellung

Ernte und Herbstbestellung 2017 werden wahrscheinlich allen Landwirten in schlechter Erinnerung bleiben: Es begann schon mit der Wintergerste, die zwischen den Regenschauern und Tiefdruckgebieten förmlich vom Acker gestohlen werden musste. Wer jetzt an Besserung glaubte, irrte gewaltig. Das Wetter blieb so, und es wurde sogar noch schlimmer. Während die Wintergerste…

mehr lesen

Wintergerstenernte im Regen

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Wintergerste ist reif. Gestern hatten wir einen halben Druschtag – den Sonntagnachmittag. Bekanntlich beginnt die Ernte ja immer am Wochenende 🙂 . In Anbetracht der nahenden Schlechtwetterfront wurde bis in die Nacht gedroschen. Aber ein halber Tag ist nicht viel, und jetzt beginnen die Probleme. Nach den starken Regenfällen…

mehr lesen

Nach dem Dauerregen ….

… von Donnerstag bis Samstag, der uns im Beratungsgebiet innerhalb kurzer Zeit im Schnitt 80 mm Regen beschert hat, ist der größte Teil der Wintergerste ins Lager gegangen. Auch Weizen und Raps zeigen jetzt schon vereinzelt Lagerstellen. Die Zuckerrüben stehen im Schlamm und reagieren darauf teilweise mit Blattvergilbungen. Am Raps…

mehr lesen

Wintergerste – Ramularia auch im Norden!

Ramularia collo-cygni, eine der mittlerweile gefährlichsten Pilzkrankheiten in der Gerste im Süden Deutschlands, hat in Norddeutschland bisher selten eine Rolle gespielt und ist deshalb vielen Landwirten auch kaum bekannt. Doch in diesem Jahr, bedingt durch ausreichend Niederschläge und warme Witterungsperioden seit Mai kam es auch im Norden zu stärkeren Infektionen,…

mehr lesen

Achtung! Verstärkt Gelbrost in Weizen und Triticale

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Es ist Wachswetter -warm und noch ausreichend feucht – gut für alle Kulturen auf dem Acker und im Garten. Aber auch viele Krankheiten können sich jetzt stärker entwickeln, allen voran die Rostkrankheiten. In Triticale und einigen anfälligen Weizensorten wie der Sorte Discus findet man in den letzten Tagen zunehmend Gelbrost.…

mehr lesen