Wieder Umfaller im Raps

Vor ca. 2 Wochen sah man auf einzelnen Rapsschlägen auffallend helle, bereits abgereifte Pflanzen inmitten der sonst noch grünen Bestände.                   Schaute man sich die Stängel an, waren auch sie oft notreif und drohten umzufallen. Sie wurden nur noch durch die umgebenden…

mehr lesen

Die Düngesaison hat begonnen

Die Nachtfröste vom 16. zum 17. Februar reichten aus, damit die ersten Düngungsmaßnahmen auf den Feldern erfolgen konnten. Stickstoff, Schwefel und Grunddünger wurden zu Raps und Getreide ausgebracht. Allerdings mussten die Landwirte sich beeilen, weil die Befahrbarkeit nicht lange anhielt. Seit Freitag ist ohne Nachtfrost und mit einsetzenden Niederschlägen vorübergehend…

mehr lesen

Die Folgen des Kahlfrostes

Der Schnee, der für ein paar Tage die Felder bedeckte, ist geschmolzen. Das Bild, das sich nun auf den Äckern bietet, versetzt so manchem Landwirt doch einen gehörigen Schrecken. Während der Raps nach wie vor frisch und grün aussieht, als wäre nichts geschehen, haben einige Weizenschläge und vereinzelt auch die…

mehr lesen

Zusammenfassung 2013 – ein spätes Jahr

Rapsacker am 1. April 2013

Der Winter war sehr lang in diesem Jahr. Die Vegetationsruhe dauerte bis Anfang April – das bedeutete einen Entwicklungsrückstand der Kulturen von ca. 3 Wochen gegenüber Normaljahren. Aber die Natur glich diesen Rückstand bis zur Ernte wieder aus. Aufgrund der geringeren Vegetationszeit blieben Raps und Wintergetreide jedoch deutlich kürzer als…

mehr lesen

Zusammenfassung 2012 – Es lief wieder besser

Nach zwei sehr schwierigen Jahren für den Ackerbau hatte Petrus endlich ein Einsehen mit den geplagten Landwirten 😉 . Obwohl die Wintersaaten aufgrund des nassen Vorjahres oft spät und unter grenzwertigen Bedingungen in den Boden gekommen waren, hatten sie durch den trockenen und relativ milden November und den milden, wenn…

mehr lesen

Raps

Nun kommt der Frühling mit Macht und treibt das Wachstum unserer ohnehin sehr weit entwickelten Winterkulturen noch schneller voran. Nährstoffe sind im Boden aufgrund des milden Winters und des üppigen Wachstums kaum noch vorhanden (siehe N- und Smin-Testflächen der LUFA Rostock vom Februar 2007), so dass alle erforderlichen Düngemaßnahmen möglichst…

mehr lesen