Die Folgen des Kahlfrostes

Der Schnee, der für ein paar Tage die Felder bedeckte, ist geschmolzen. Das Bild, das sich nun auf den Äckern bietet, versetzt so manchem Landwirt doch einen gehörigen Schrecken. Während der Raps nach wie vor frisch und grün aussieht, als wäre nichts geschehen, haben einige Weizenschläge und vereinzelt auch die …

mehr lesen

Auf ein Neues! – alles Gute zum Neuen Jahr! :)

Nachdem uns der Dezember mit den mildesten Temperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen verwöhnt hat, will das neue Jahr uns gleich mit frostigen Temperaturen und eisigem Wind ans Leder! Die frostigen Gesellen aus dem Osten wollen die zarten Blüten und Knospen, die sich im letzten Monat schon etwas vorwitzig aus ihren …

mehr lesen

Zusammenfassung 2014 – ein selten gutes Jahr!

Im Gegensatz zum letzten Jahr fiel der Winter 2013/2014 sehr mild aus. Lediglich Ende Januar/Anfang Februar 2014 kam es durch eine kurze, aber ziemlich heftige Frostperiode zu Schäden insbesondere bei weitentwickelten Weizen-Frühsaaten. Insgesamt hielt sich das Ausmaß  aber in Grenzen, zumal der Vegetationsverlauf die weitere Entwicklung begünstigte. Während der Vegetationsbeginn …

mehr lesen

Zusammenfassung 2013 – ein spätes Jahr

Rapsacker am 1. April 2013

Der Winter war sehr lang in diesem Jahr. Die Vegetationsruhe dauerte bis Anfang April – das bedeutete einen Entwicklungsrückstand der Kulturen von ca. 3 Wochen gegenüber Normaljahren. Aber die Natur glich diesen Rückstand bis zur Ernte wieder aus. Aufgrund der geringeren Vegetationszeit blieben Raps und Wintergetreide jedoch deutlich kürzer als …

mehr lesen

Zusammenfassung 2012 – Es lief wieder besser

Nach zwei sehr schwierigen Jahren für den Ackerbau hatte Petrus endlich ein Einsehen mit den geplagten Landwirten 😉 . Obwohl die Wintersaaten aufgrund des nassen Vorjahres oft spät und unter grenzwertigen Bedingungen in den Boden gekommen waren, hatten sie durch den trockenen und relativ milden November und den milden, wenn …

mehr lesen

Zusammenfassung 2011-Ein Jahr der Extreme

Das Jahr 2011 hatte es in sich. Es war für die Landwirtschaft im Norden das mit Abstand schwierigste Jahr seit langem. Eine Wetterkapriole folgte der nächsten. Schon die Aussaat von Winterrraps und Wintergetreide konnte aufgrund der vielen Niederschläge nur verspätet und unter extrem schwierigen Bedingungen erfolgen. Ein früher Wintereinbruch und …

mehr lesen

Letzte Chance für den Raps

Es ist einfach zu nass auf dem Acker! Der August ist so gut wie vorbei – ein Monat, der vor allem Rekordregenmengen und damit weiterhin große Probleme für die Landwirte in MV brachte. In Rostock fielen im Juli und August 2011 zusammen 537 mm Regen – und damit in 2 …

mehr lesen