Fusarium- Fußkrankheit

Krankheiten Beschreibung

Fusarium-Fußkrankheit
eng. brown foot rot

(Foto: Bayer CropScience)

Fuß

(Foto: Bayer CropScience)

Blatt

(Foto: Bayer CropScience)

Ähre

Nebenfruchtform: Fusarium culmorum (W. G. Sm.) Sacc., gelegentlich auch andere Fusarium-Arten.
Wirtspflanzen: Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Triticale
Symptome: Bereits nach dem Auflaufen Verbräunungen von Koleoptilen und Blattscheiden, manchmal auch streifig, bei schwerem Befall Absterben. Nach dem Schossen auf unteren Blattscheiden braune Flecke, später auch auf dem Halm. Meist das ganze Internodium kupferbraun mithelleren Streifen, bei feuchter Witterung rosafarbenes Myzel. Nodien verbräunt, Wurzeln dunkelbraun-violett, vermorscht. Weißährigkeit vor der Blüte.
Verwechslungsmöglichkeit: Schwarzbeinigkeit, Drechslera sorokiniana.
Übertragung: Saatgut, Ausfallgetreide, Ernterückstände.
Befallsbegünstigende Bedingungen: Anhaltende Trockenheit mit hohen Temperaturen, Kulturfehler, hohe Getreidekonzentration.
Diagnosehinweis: Befallsstellen in feuchter Kammer nach einem Tag mit lockerem, weiß- bis rosafarbenem Myzel überzogen. Konidien reichlich, hyalin, schwach gebogen, an beiden Enden konisch verjüngt, 4- bis 6- zellig (26-50 x 4-7 µm).
Bekämpfung: Saatgutbehandlung, Fungizide.
Bemerkung: Der gleiche Erreger verursacht auch die Partielle Weißährigkeit.

Unter Landfotos.de finden Sie viele weitere Fotos zu Getreidekrankheiten.
Außerdem bietet die Website umfangreiche Fotogalerien zu Krankheiten, Schädlingen, abiotischen Schäden, Ernährungsstörungen, Anbau und Ernte vieler weiterer Ackerkulturen sowie vielen Unkräutern und Ungräsern,und zahlreiche schöne Natur- und Landschaftsfotos.

Kommentare sind geschlossen